Neues

Neues

Mein Kunstprojekt heißt „Paralleluniversum“

Die Tatsache, dass Physiker ein oder mehrere Paralleluniversen durchaus für möglich halten, wirft doch eine Menge Fragen auf. Ich erforsche diese Dualität auf unterschiedlichen, irdischen Feldern, die räumlich nah, doch inhaltlich unendlich fern sind. Und dennoch existieren sie gleichzeitig. Die verschiedenen Themen werden mit Mitteln der Collage, der Fotografie und der Malerei umgesetzt. Die drei Techniken verschmelzen auf einem Bildträger zu einer neuen Aussage. So entstehen mehrere hundert Bildpaare von unterschiedlicher Größe. Jedes Diptychon kann als ein in sich schlüssiges Werk verstanden werden und alle erzählen vieldeutige und neue Geschichten, die aufgeschrieben werden wollen.

Deshalb freue ich mich ganz besonders, für dieses Künstlerbuch-Projekt
den von mir sehr geschätzten Schriftsteller Hermann-Josef Schüren gewonnen zu haben.
Im Wechselspiel zwischen Wort und Bild gibt es hier eine erste Kostprobe von…….

„Das Lexikon ungeahnter Begegnungen“